2018 Landesgartenschau Hessen

Ausflug zur Landesgartenschau Bad Schwalbach im Juni 2018

Bei schönem Wetter fuhren wir mit 13 Personen zur Landesgartenschau. Um 8.30 Uhr ging es mit der S-Bahn nach Wiesbaden zum Bahnhof, dort stiegen wir in den Bus Richtung Bad Schwalbach.  In der Gruppe waren eine Rollifahrerin und zwei Personen mit Rollator. Beim Einstig der S-Bahn mussten wir den Rollstuhl eine Stufe reinheben, aber im Bus war es ok, denn es war ein Niederflurbuss. Mit einem E-Rollstuhl wäre es nicht möglich gewesen, in die S- Bahn einzusteigen.

Die Gartenschau ist in zwei Parks angelegt die nicht miteinander verbunden sind. Das bedeutet an der Kasse ist der Eingang in den unteren Park, den wir durchlaufen konnten. Wir mussten den Weg auch wieder zurück Richtung Kasse gehen, um in den anderen Park zu kommen.

Wir waren etwas enttäuscht von dieser Gartenschau, denn wir haben auch schon andere gesehen z.B. Bingen und Kaiserslautern, die wir als sehr schön erlebt haben auch von der Gartengestaltung her.

Die Preise an den Verpflegungsständen für Essen und Getränke halten wir auch für sehr überteuert. Wir denken das Preis/Leistungsverhältnis stimmt nicht.

Wir hatten den Eindruck da wurde auf die Schnelle noch etwas zurecht gezaubert, denn im unteren Park waren am Ende Bauzäune aufgestellt, die die Gartenschau zur Baustelle abtrennte.

Unserer Meinung passte das Ganze nicht so recht zusammen. Aber das hält uns nicht davon ab die nächste Landesgartenschau zu besuchen.