Aktuelles

Joel – ein Naturtalent

In diesem Jahr zum ersten Mal dabei und vielleicht kommt er ja nächstes Jahr wieder: Joel S., 12 Jahre alt und sehr kreativ. Joel hat mit uns mit viel Spaß und guter Laune Kränze dekoriert. Wir freuen uns darüber, auch ganz jungen Menschen das Ehrenamt in der Praxis zu veranschaulichen. Joel hat uns sehr geholfen und wir danken ihm für sein Engagement!

Da die Meenzer Leisetreter sämtliche Kosten selbst abdecken müssen, sind wir auf die Einnahmen aus dem  Adventsbasar und anderen Ausstellungen in der Vorweihnachtszeit angewiesen. Wir arbeiten alle ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung aber die Sachkosten des Vereins müssen beglichen werden. Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und Mitglieder sind unzählige Stunden mit der Ausrichtung von Basar und Ausstellungen beschäftigt. An dieser Stelle ein ganz herzliches DANKESCHÖN!

Freiwilligenarbeit – sich Zeit nehmen / Zeit haben

Die Meenzer Leisetreter ohne Ehrenamt / Freiwilligenarbeit? Unvorstellbar!

Am Beispiel von Joel sieht man, welche Freude das Ehrenamt machen kann. Freiwilliges Engagement wird heute weniger als Pflichterfüllung verstanden, sondern mehr als Übernahme sinnerfüllender Aufgaben.

Bei den Meenzer Leisetretern ist dies z.B. der Kreativkreis, der Jahr für Jahr hingebungsvoll mit viel Fleiß und Talent diese schönen Kränze und Weihnachtsdekorationen herstellt.

Eine gute Stimmung im Ehrenamt ist wichtig, sie motiviert. Die Menschen kommen mit Freude zusammen weil sie unter Freunden sind.

Schlechte Laune, die jeder mal hat, wird nach kurzer Zeit vom gemeinsamen Lachen abgelöst. Nicht immer aber immer wieder! Wir arbeiten nicht am MÜSSEN sondern am WOLLEN, wichtig ist vor allem: Gegenseitige Wertschätzung!

Wir freuen uns auf weiterhin fröhliche Zeiten im Ehrenamt.

———

Die Leisetreter und das Kegeln

Eine gute Nachricht für unsere Kegelgruppe: Dank Sponsoren können wir ab Februar auf der Bowlingbahn, Mombacher Straße 76 in 55122 Mainz kegeln bzw. bowlen. Vorbei ist die Angst, im Fahrstuhl stecken zu bleiben.

Der Beitrag für die Kegelbahn und die Gebühr für das Ausleihen der Turnschuhe übernimmt der Verein für ein Jahr. Dieses Geld wurde speziell dafür gespendet. Klaus und Erika werden also zukünftig kein Kegelgeld mehr kassieren.

Die Bowlingbahn ist barrierefrei zu erreichen, es gibt behindertengerechte Toiletten. Die Bahn liegt im Erdgeschoss, es gibt eine Rampe, um direkt zur Bahn zu kommen.

Wer mit dem Stadtbus kommt – egal aus welcher Richtung – muss immer an der Zwerchallee aussteigen und auf dem Rückweg dort auch wieder einsteigen. Busse Nr. 60 und 61 und Straßenbahnen Nr. 50 und 51 halten an der Zwerchallee.  Gegenüber der Haltestelle unter der Brücke ca. 70 m in die Mombacher Straße laufen. Dann seid ihr bei der Bowlingbahn.

Wer es nicht richtig verstanden hat kann gerne noch mal bei Uschi und Erwin anrufen, Tel. 06131-384336.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an die Sponsoren, denn ohne Euch hätten wir das Kegeln einstellen müssen.

———

Sponsoren

Was wären wir ohne unsere Sponsoren? Ihr helft uns beständig aus Engpässen, die immer mal vorkommen, siehe Kegelgruppe. Ohne eure Hilfe könnten wir unsere Aufgaben nicht leisten!

Wir sind euch dafür sehr dankbar und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

———

Dein Ehrenamt bei den Meenzer Leisetretern

Der Verein ist immer auf der Suche nach freundlichen Mitmacherinnen und Mitmachern. Wir würden uns freuen, mit Dir zu sprechen.

Wir laden Dich herzlich dazu ein, uns zu besuchen, wir informieren Dich gerne!

Telefon:  06131-384336 – Mail: info@meenzer-leisetreter.de